Freitag, 11. Juli 2014

Time to say goodbye!

Vor etwa 1½ Jahren ist ein Spinnrad, mein kleiner Panzer bei mir eingezogen. Er war sehr geduldig bei meinen ersten Spinnversuchen, hat sich mit mir von dick zu dünn vorgearbeitet, und ist manches mal in Schwitzen gekommen, wenn meine Tritt Geschwindigkeit versucht hat die geringe Übersetzung von 1:5 auszugleichen.
Mal kurz Überschlägen haben wir ca. 1,5 kg Wolle zusammen verarbeitet.
Aber in den letzten Wochen stand der Panzer nur noch rum, mir hat es keinen Spaß mehr gemacht. 
Erst dachte ich, das Spinnen an sich macht mir keinen Spaß mehr, aber ein kleiner Zwischenfall mit meiner Handspindel, bei der ich mal eben die Zeit vergessen und zwei Stunden versponnen habe, hat mir klar gemacht, es ist nicht das Spinnen an sich, das keinen Spaß mehr macht, sondern das spinnen mit dem Panzer. 
Nachdem ich das Stadium blutiger Anfänger verlassen habe, und sich herausgestellt hat, das ich lieber dünne Garne Spinne und verstricke, brauche ich eine höhere Übersetzung und ein kleinere Einzugsloch. Und zur Beinentlastung ein Doppeltritt wahre auch nicht schlecht.
Da erst ein neues Rad einziehen kann, wenn das alte Platz gemacht hat, ist es jetzt an der Zeit goodbye zu sagen.
Danke für die vielen geduldigen Stunden, in denen ich die Koordination Hand Fuß erst lernen musste.
Lebt wohl, ich hoffe, du lehrst den nächsten Anfänger genauso geduldig.


Kommentar veröffentlichen