Mama, ich möchte ein YouTube Video machen. Bitte hilf mir.

 „Mama ich möchte ein Gaming Youtubevideo machen. Kannst du mir helfen?“

So startete für mich vor ein paar Tagen eine Reise an der ich euch jetzt etwas Teilhaben lassen möchte.


Etwas Neues Ausprobieren? Etwas lernen und Erfahrungen sammeln? Dafür! 

Direkt eine Bank ausrauben müssen, um die in eventuelles Hobby überhaupt mal ausprobieren zu können? Dagegen!


Ziel ist es vorhandene Hardware zu verwenden und mit möglichst geringem Kostenaufwand zum Ziel zu kommen.  Qualität ist zweitrangig. Es ist gut möglich, das Kind nach eine, Video sagt: „Super das Video hat Spaß gemacht. Hacken auf die Liste, brauche ich nicht mehr.“


Vorhandene Hardware

  • iPad 10 Generation 
  • Nintendo Switch mit Docking Station
  • Ugreen Video Capture Card
  • Kostenlose App Camo Studio
  • Optional den USB C Hub mit PowerDelivery, damit das iPad zeitgleich geladen werden kann.


Yay, Switchgameplay wird erfolgreich übertragen und aufgenommen.

Nicht ganz so yay, das iPad kann nur eine Audioquelle. Es gibt also entweder den Game Sound oder die Mikrofon Aufnahme. Blöd!


Bevor jemand sagt, am PC geht das aber, weiß ich. Kind hat aber keinen PC sondern nur das (Schul) iPad.


Wie also bekommt man Game Sound und Micro als eine Audioquelle ins iPad?

Am besten ohne erstmal Geld auszugeben?


Als kreative Lösung haben wir erstmal einen alten Pocketlautsprecher aus dem Keller ausgegraben. Der stammt noch aus dem letzten Jahrhundert, wo man noch einen tragbaren CD Player für Musik mit sich rum schleppte.


Ja, das Ding ist grottig, aber für einen ersten Test hat es funktioniert. Bessere Lautsprecher würden die Soundqualität aber vermutlich auch nur begrenzt verbessern, da das Micro, das den Ton aufnimmt, auch nicht das beste ist.


Aber für ein oder zwei Test Videos wird man diese Lösung vermutlich verwenden können..




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

MACKIE M-Caster Studio - Wir Mixen erneut

Neustart